ito

Produktdetail

Babymassage - Videokurs

Babymassage online lernen – mein Angebot für dich

Zum Immer-Wieder-Anschauen stelle ich dir ein Video bereit, mit dem du die Babymassage von Grund auf lernen kannst. In den verschiedenen Modulen erfährst du hierbei Schritt für Schritt, wie du die Sinne deines Babys mit der Massage ansprichst und durch den intensiven Körperkontakt bei der Babymassage Liebe und Geborgenheit schenken kannst. Die Module dieses Videokurses kannst du anschauen und das Gelernte anwenden, wann immer du möchtest, um die Babymassage in deinen Alltag zu integrieren.

Die besondere Nähe zwischen Eltern und Kind, Berührungen und liebevolle Zuwendung sind für die Entwicklung deines Babys genauso wichtig wie Essen und Trinken. Die gemeinsame Zeit mit den Eltern ist „Nahrung für die Seele“ und mit einer Babymassage kannst du die Verbindung zu deinem Kleinen stärken, deinem Kind wunderbar nah sein und eure Beziehung noch weiter vertiefen. Dabei möchte ich dich mit meinen Online-Kursen für die Babymassage begleiten.

Meinen kompletten Kurs für die Babymassage habe ich auf Video aufgenommen und begleitete Eltern Schritt für Schritt dabei, ihren kleinen Liebling an die Massage heranzuführen, verschiedene Massagetechniken kennenzulernen und die positive Wirkung der Babymassage mit ihrem Liebling zu genießen

geeignet für: Babys ab der 6-ten Woche bis ca. 12 Monate

Folgende Module möchte ich für den Online-Live-Kurs anbieten:

Modul 1: Kurze Einleitung, Erdung, welche Öle sind für Babys Haut besonders gut geeignet, Tipps zum herstellen eines eigenen Babymassageöls, Fingerspiele

Modul 2: Massage der Brust, Arme und Hände: die kleinen Hände wollen alles erkunden und nehmen zahlreiche sensorische Reize auf. Sie ertasten die Welt und sind besonders sensibel. Sanft streichende Bewegungen, auch an den Fingern und deren Zwischenräumen sowie den Armen entlang sind eine Wohltat für die Kleinen und herrlich angenehm!

Modul 3: Massage Füße und Beine:  Endlich sind auch die Beinchen an der Reihe! Hier befinden sich große Muskelgruppen, die bald Babys erste Schritte unterstützen werden. Babys Füße werden durch kreidende und streichende Bewegungen verwöhnt.

Modul 4: Bauchmassage: Ich zeige dir, welche Handgriffe deinem Baby bei Verdauungsproblemen guttun. Deine sanften Hände schenken ihm die Liebe und Geborgenheit, die es für seine Entwicklung braucht.

Modul 5:  Wer liebt nicht eine Rückenmassage? Auch unseren kleinen Entdeckern geht es so und daher freuen sich Babys besonders, wenn Mama oder Papa den Rücken liebevoll berühren.

Modul 6: sanfter Abschluss der Massage mit  Dehnübungen nach Leboyer

 

Ist ein Austausch online möglich?
Ja, du kannst eine separate Online Stunde via Zoom call bei mir buchen. In dieser Stunde werden  alle deine Fragen rund ums Thema Massage oder auch andere rund ums Baby von mir beantwortet.

Wie funktioniert ein Online Kurs?
Zu Beginn sind einige Teilnehmer/innen skeptisch, ob der Kurs virtuell funktionieren kann. Das Zoom-Programm stellt eine gute Möglichkeit dar, um einen Austausch zwischen Kursleiter und Teilnehmer zu ermöglichen. Ich habe bereits einige Kurse ONLINE ausprobiert, mit positiver Ressonanz.

Vorteile im Online-Kurs

  • Baby wird nicht abgelenkt
  • ungeteilte Aufmerksamkeit für beide
  • Wohlfühlatmosphäre, da in den eigenen 4 Wänden
  • du hast deine persönliche Zeiteinteilung, wann und wie oft du deinen Kurs anschauen möchtest

Wie logge ich für mein persönliches Gespräch ein?
Lade dir die App “Zoom” auf dein Tablett oder Handy. Mit dem Laptop kannst du die Applikation auch im Browser öffnen. Den Link zum Beitreten bekommst du nach deiner Anmeldung per Mail von mir geschickt.

Was die Babymassage so besonders macht

Nach der Geburt startet dein Schatz in eine vollkommen neue Welt – gar nicht mehr so beengt wie vorher noch im Bauch, dafür kann dein Baby Arme und Beine nun in alle Richtungen strecken. Gleichzeitig vermisst es die Wärme der Mama ein wenig und sucht daher bei Mama und Papa besonders viel Geborgenheit. Genau diese gibst du deinem Kleinen mit einer Babymassage. Die Massagetechniken für kleine Erdenbürger haben ihren Ursprung in Indien und werden auch hierzulande immer häufiger praktiziert. Babys lieben es, von Mama und Papa gestreichelt und sanft massiert zu werden. Nach so einer Wohlfühl-Massage ist den Kleinen besonders wohlig zumute und sie entspannen sich.

Kleine Hände und Füße sanft streicheln

Nach der Zeit im Bauch von Mama ist für dein Baby jede Berührung etwas ganz Besonderes – vertraute Nähe und eine neue Erfahrung zugleich. Die kleinen Zehen oder Hände zu streicheln hilft deinem Liebling, ein gesundes Körpergefühl zu erleben und sich gesund zu entwickeln. Eine Babymassage ist ein wundervolles, positives Erlebnis, nicht nur für deinen Schatz, sondern auch für Mama und Papa selbst. Die Massage bietet Zeit, um sich ganz auf deinen kleinen Liebling zu konzentrieren. Neben vielen positiven Effekten bringt eine Massage zudem jede Menge Spaß für Eltern und Kind!

- Die Babymassage fördert die Entwicklung von Nervenverbindungen. Durch die sanften Berührungsreize entstehen neue Verästelungen der Nerven, was die körperliche Entwicklung der Kleinen nachhaltig unterstützt.

- Alle Sinne deines Babys werden angesprochen, durch die sanften Berührungen, durch duftende Massageöle, das Spüren der Wärme und deine Stimme

- Berührungen bauen zudem Stresshormone ab und da in Babys Welt jeden Tag neue, spannende Dinge passieren - die auch mal stressen können - ist eine Babymassage ideal, um die Stresshormone wieder zu reduzieren. Dein Baby kann sich entspannen, beruhigen und abschalten, sodass es leichter fällt, den Tag hinter sich zu lassen und einzuschlafen.

- Koliken, Verstopfung oder Blähungen, die im Bäuchlein grummeln, Wachstumsschmerzen oder das Zahnen tun oft weh und führen zu Anspannung. Eine Babymassage kann dazu beitragen, diese Beschwerden zu lindern und unangenehme Empfindungen zu lösen.

- Bei der Babymassage erhält dein Kleines ungeteilte Aufmerksamkeit. Du bist ganz bei deinem Baby und das spürt es auch. Diese wertvolle Zuwendung bietet wunderbare Augenblicke der Zweisamkeit und stärkt das Wir-Gefühl zwischen Eltern und Kind.

Schon im ersten Lebensmonat kannst du damit beginnen, dein Baby ganz sanft und kurz an die Massage heranzuführen. Streichende Berührungen an den Beinen und Armen, am Bauch oder am Rücken sind ein tolles Ritual, dass du immer weiter ausbauen kannst.

Massage kann auch Bauchweh lindern

Wie geht es dem kleinen Bäuchlein? Viele Babys tun sich etwas schwer mit der Verdauung. Da plagen auch schon einmal Blähungen oder die bekannten Drei-Monats-Koliken. Eine Babymassage kann die Verdauungsvorgänge wunderbar unterstützen – nicht nur durch die sanften Bewegungen, sondern schon allein durch die Wärme von Mamas oder Papas Hand auf dem Bäuchlein. Übrigens helfen nicht nur Berührungen am Bauch gegen so manches Unwohlsein. Auch die Massage der kleinen Füßchen kann heilsam sein, dank der dortigen Reflexzonen, die mit vielen Körperbereichen verbunden sind.

Inhalt

6 Module Onlinekurs

Hersteller

Natur pur Massagen

Stückpreis: 39,00 EUR