Termin vereinbaren

Für helle Köpfchen in der dunklen Jahreszeit

Duftspiel für alle von 3 – 99 Jahren

Die kalte Jahreszeit kommt und jeder der Kinder hat weiß, wie lang(weilig) so ein Nachmittag werden kann.

Draußen stürmt und schneit es und die lieben Kleinen wissen mit ihrer Energie nicht wohin. Wie wäre es mit einem Duft-Rate- Spiel? Nehmt euch eine Orange, Zitrone, Mandarine oder Nelke. Schneidet sie auf und legt sie auf einen Teller. Dann verbindet ihr eurem Kind die Augen und lasst es nacheinander an den verschiedenen Früchten schnuppern. Die kleinen Duftnasen werden sicher herausfinden was sie gerade riechen dürfen. Natürlich könnt ihr auch andere Früchte probieren… lasst eurer Phantasie freien Lauf.

 

Als Eltern könnt ihr nebenbei noch mit Wissen glänzen. Wie wird ein ätherisches Öl aus diesen Früchten hergestellt und was macht es beim Riechen? Hier die passenden Informationen dazu:

Orange, das „gute Laune“ Öl

Botanischer Name:         Citrus sinensis

Gewinnung:                      Kaltpressung aus den Schalen, 80kg Früchte ergeben 1 kg ätherisches Öl, duftet frisch, fruchtig und süß

Wirkung:                           stimmungsaufhellend, belebend, entspannend

Beschreibung:

Die Orange wird gern als „Happymaker“ unter den ätherischen Ölen gehandelt. Bei ihrem frischen und fruchtig süßen Duft kann man auch gar nicht anders als an Sonne und gute Laune denken.

Basisrezepte:

Fußmassageöl:  30ml Mandelöl (süß) und 6 Tropfen Orange

Massage- und Körperöl: 5 – 10 Tropfen auf 100 ml fettes Öl zum Beispiel Jojoba- oder Mandelöl

Zitrone, der „erfrischende Muntermacher“

Botanischer Name:         Citrus limon

Gewinnung:                      Kaltpressung der Schalen, 200 kg Früchte ergeben 1 kg ätherisches Öl, duftet fruchtig, spritzig

Wirkung:                           konzentrationsfördernd, stimmungsaufhellend

Zitrone ist ein spritziger und ermunternder Duft. Die desinfizierende, antibakterielle und antivirale Wirkung ist keine neue Erkenntnis. Außerdem kann es so manche Reiseübelkeit oder Schwindel während Schiffsreisen verhindern

Nelke, der „Schmerzstiller“

Botanischer Name:         Syzygium aromaticum

Gewinnung:                      Wasserdampfdestillation der Blütenknospen, 50 kg Knospen ergeben 1kg Öl, Duft erinnert an Zahnarzt, gern auch an die Adventszeit

Wirkung:                           extrem wärmendes Öl, zur Betäubung in der Zahnheilkunde

ACHTUNG: als ätherisches Öl, bitte vorsichtig, da es stark reizend auf Haut und Schleimhaut wirkt, bitte nicht pur anwenden!!!!

Wunderbar eignen sich Nelkenknospen in der Weihnachtszeit. In Orangen gespickt ergeben sie eine wunderbare Duftkomposition und verbreiten eine heimelig entspannte Atmosphäre.

Ich wünsche euch einen duften(den) Spaß.

PS.: aufgeschnittene Orangen oder Mandarinen werden sicher mit Begeisterung vernascht am Ende

Alles Liebe, eure Kathleen

 

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie in unserem Impressum und den Datenschutzbestimmungen