Termin vereinbaren

Die paradoxe Einheit

Jeder von euch kennt Dunkelheit und Licht, Schönheit und Hässliches, Stress und Entspannung. Das eine kann ohne das andere nicht sein.

Schon Laotse schrieb: „Unter dem Himmel sehen alle Schönheit nur deshalb als schön, weil es Hässliches gibt.“

Meine Berufung sehe ich darin den Pohl der Entspannung zu bedienen. Aber warum ist es so wichtig ein Gleichnis in diesem doch, in unseren Augen extremen Ungleichgewicht, zu erzeugen. Es klingt so einfach und ist doch so schwer.

Ich kann nur von meiner persönlichen Erfahrung als Ehefrau, Mutter und selbstständiger Frau sprechen. Ich liebe meinen Mann und meine Kinder und ich habe das unglaublich große Glück meine Berufung ausleben zu dürfen. Du genießt meine Massage, während ich dir von Herzen alles gebe, was dazu beiträgt dich aus deinem stressigen Alltag in eine Auszeit zu entführen. Während meiner 1. Ausbildung zur basischen Körperpflegerin nach Jentschura merkte ich, welches Potential in mir steckt. Ich entdeckte die heilende Kraft, welche während einer Massage ins fliesen gebracht wird. Nach Stress und Anspannung kommt Entspannung, mein Part. Auch ich sorge regelmäßig für mich, um genau die Kraft, welche ich für mich benötige, tanken zu können. In meiner 2. Ausbildung zur Aromaexpertin durfte ich das Zusammenspiel von ätherischen Ölen in Verbindung mit Massagen erleben. Je nach Wunsch wähle ich gemeinsam mit dir ein passendes Öl. Diese einzigartige Kombination ist, auch für mich, ein Erlebnis der besonderen Art.

Ich habe lange gebraucht um zu verstehen, warum es so wichtig ist, ein Gleichgewicht im System zu haben. Ich habe mich ehrlich gesagt schlecht gefühlt, wenn ich mir etwas Gutes getan habe. Irgendwann kam der Punkt, wo mir mein Körper gesagt hat, jetzt reicht`s. Die Folgen waren ständige Müdigkeit, schlechte Laune, ja sogar Depression. Ich wollte und konnte so nicht weiter machen. Ich fasste einen Entschluss: ich stellte mir Fragen wie zum Beispiel, was tut mir gut? Ehrlich, am Anfang wusste ich keine Antwort darauf. Was kann ich geben ohne eine Erwartungshaltung aufzubauen? All diese und noch viele Fragen mehr haben dazu geführt das ich Stück für Stück gelernt habe, dass es gut ist, an sich selbst zu denken. Während meiner Massagen kann ich und möchte ich euch zeigen, wie schön es ist, eine Auszeit zu haben. Die Energie und Kraft, welche ihr so tanken könnt, tut euch einfach nur gut.

Mein Leitspruch daher: „ Eine Aufgabe des Lebens ist es, sich zu kennen, zu lieben und zu vertrauen“. Liebt, lebt, lacht und genießt euer Leben, achtet auf euch…

Eure Kathleen

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie in unserem Impressum und den Datenschutzbestimmungen